Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am Sa 4 Sep - 23:08

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

"Ich weiß es selber nicht", sagte er ehrlich.
Als sie dann wie er vorausgesagt hatte starke schmerzen hatte blieb er auf ihrem Brustkorb sitzen. Vorsichtig drückte die Katze sich noch und tabte hinkend über ihren Brustkorb. Dann begann er ihr über die Wange zu lecken.
"Besser jetzt", fragte er sie.
Den nach den starken schmerzen verlor das Zeug seine Wirkung komplett. Erneut leckte er ihr über die Wange. Er unterschied sich in seiner Tiergestalt kaum von einem Echten Tier nur hatte er zusätzlich zu den Instinketen eben noch seinen Verstand.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am Sa 4 Sep - 23:27

„ja. Ist besser!“ antwortete Serena. Das Ablecken der Katze tat irgendwie gut. Sie drückte die Katze an sich. „Danke! Wann kommen die Wissenschaftler wieder? Nicht das sie dich so sehen!“ sagte Serena und streichelte die Katze. Sie meinte es nicht böse, sondern machte sich eher Sorgen. Bewegen konnte sie sich so gut wie gar nicht. Deshalb konnte sie ihn nicht mal verstecken wenn jetzt welche kommen würden.
Zumindest war sie jetzt nicht mehr verkrampft und ihr Körper war ruhig und entspannt. Bis auf den Schweiss und die Wunden war alles in Ordnung. zumindest Momentan.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am Sa 4 Sep - 23:41

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er hob den Kopf.
"Weiß ich nicht so genau. Etwas in 6 Stunden. Du bist mit der Abend schicht gekommen. Die Schicht die in den nächten 6 Stunden dienst hat sind nur wachen, die tun uns nichts. Nur zu dieser Uhrzeit können wir wirklich ruhig schlafen hier. Aber nach den 6 Stunden kann jederzeit jemand kommen. Aber sie haben keine festen zeiten", sagte er zu ihr.
Bei ihr war es angenehm, so lange hatte er in dieser Zelle alleine Verbracht. Er fragte sie garnicht erst warum sie hier war, den jetzt herrschte Krieg darum war es klar warum sie hier war.
"Irrgentwann erfahre ich wo der Chip ist, dann werde ihn los und werde dann endlich fliehen", sagte er
Das das noch mindestenz noch 2 Jahre dauern würde wusste er nicht. Genauso wenig wie er wissen konnten das die Dämonen die Rasse der Mirken auslöschen würde.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 1:36

//6 Stunden// 6Stunden hatten die Beiden jetzt Zeit sich auszuruhen. Wer weiß was dann kommen wird. Nur die Wachen waren da. Aber sie glaubte Kira. Ihr blieb ja nichts anderes übrig. Schließlich war er länger hie rund wusste was er sagt. Dann dachte sie darüber nach was er genau gesagt hatte. Seit er 6 Jahre alt war, war er hier? //Das heißt doch, das er noch nie bei einer Frau war// Serena sah die Katze kurz an und lächelte kurz amüsiert. „Dann sollten wir uns die nächsten 6 Stunden ausruhen.“ sagte sie und drückte die Katze an sich. Serena schloss die Augen. Das die Beiden 2 Jahre in der Zelle verbringen würden, war ihr noch nicht klar, und auch nicht was alles in dieser Zeit noch passieren wird.
Hin und wieder kam eine Wache, machte die Tür auf und streckte den Kopf rein. Da alles in Ordnung zu sein schien, wurde die Tür wieder geschlossen und die Wache ging weiter. Das Einzige woran Serena noch dachte, kurz bevor sie einschlief war nur, das Kira hoffentlich aufpassen würde und sich wieder in seine gestalt wandelt bevor die Wissenschaftler kommen.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 10:59

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

"mh, ja", sagte er. Er hob leicht das Köpfchen als sie lächelte und legte es schief. Er verstand es nicht, doch hier waren die Leute nicht so löblich, vorallem nicht wenn sie ein Wissenschaftler waren und mach hatte. Er stellte seine Ohren auf, legte aber seinen Kopf wieder auf ihr Brust. Er döste zwar doch er bekam jedes geräusch mit. So begann er
Tag 2. Immernoch war es großteils dunkel als er etwas hörte, er blickte zu Serena diese Schlief. Wenn er richtig gehört hatte waren etwas 8 Stunden rum, er hatte den Schichtwechsel gehört. Und er kannte die Schritte des einen Wissenschaftlers, dieser lief jede Stunde einmal durch den die Zellenreihe und wieder zurück, aber dieser schaute niemals in die Zellen.
Plötzlich hob er den Kopf, das war ein anderer Wissenschaftler, seine schritte waren ihm aber bekannt. Seine Augen weitet sich. //Nicht der//
Dieser Wissenschaftler hatte einen Narren an ihm gefressen und tat ihm mehr als nur gerne ansichtlich weh. Er bereite sich aus Serena`s Armen und huschte wieder in seine Ecke. Dort verwandelte er sich wieder in seine wahre Gestalt. Er verengte leicht die Augen, jeder Schritt den Wissenschaftlers wurde verfolgt. Als dieser an der Türe stand blickte er ihn direkt aus seinen Katzenaugen an.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 12:02

Den Schichtwechsel bekam Serena nicht mit. Auch nicht als Kira sich aus ihrer Umarmung befreite. Serena schlief einfach weiter und ihre Arme glitten zu Boden. Der Wissenschaftler öffnete die Tür und ging langsam in den Raum. Das Licht in dem Raum wurde wieder heller gemacht. Er hatte ein Brett in der Hand. „Zwei Neue“ murmelte er und sah zu den Zellen. Er legte das Brett wieder auf den Tisch. Im selben Moment ging die Tür wieder auf und eine Wissenschaftlerin kam mit einem Becher in der Hand. „Ihr Getränk.“ sagte sie und stellte es auf den Tisch. Als sie sich gerade zum gehen wandte bekam sie von dem Wissenschaftler als Dank einen Klaps auf den Hintern. Sie drehte sich um, schnurrte kurz und ging dann wieder aus dem Raum. Der Wissenschaftler ging zu der Zelle mit Serena und Kira. Den anderen Dämon beachtete er gar nicht. Sein Blick fiel auf den Jungen. „Na erfreut mich wieder zu sehen?“ grinste er und sah dann zu Serena. Zu Ihrer Kleidung und wieder zurück zu ihr. Er sah sie etwas länger still an, bevor er lächelnd zum Jungen sah. „Deinen Spaß gehabt?“ grinste der Wissenschaftler.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 12:09

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Sein Blick verengte sich weiter.
"Nicht alle sind so wie du", sagte er zu dem Wissenschaftlern. Dann gab er ein grollen von sich. Dann ignorierte er den Wissenschaftler und drehte den Kopf weg. Er würde nicht auf den Wissenschaftler eingehen, dieser wollte wie immer ärgern. Früher war er darauf angesprungen, aber da war er noch ziemlich verwirrt gewesen, schließlich war er damals erst kurze Zeit aus dem Tank gewesen. Doch jetzt sprang er nicht mehr darauf an, aber wenn dieser Wissenschaftler hier war bedeutete das für ihn nichts gutes. Der konnte seine Hände nie bei sich halten. Der Wissenschaftler hatte etwas für Gute Beute übrig. Aber leider gehörte er in diese Kategorie. Das würde heute noch unangenehm für ihn werden.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 12:20

Der Wissenschaftler grinste nur und lachte kurz auf. Dann drehte er sich um. Ging zum Tisch. Nahm das Brett und einen Schluck aus dem Becher. Kam wieder zur Zelle und sah auf das Brett. „Kira... Deine letzte Untersuchung.. meine Güte liegt die lange zurück.“ Er schüttelte leicht den Kopf. Er fuhr mit dem Zeigefinger über das Brett. „Serena.. Gestern eingetroffen... Was bis jetzt untersucht wurde, soll doch wohl ein Witz sein.. Naja!“ er klemmte sich das Brett unter den Arm und sah zu Kira. „Sei doch mal so höflich und wecke sie. Außerdem... Mit was sollen wir heute bei dir beginnen? Irgendwelche Wünsche? Irgendwas auf dem Herzen? Wie fühlen wir uns heute?“ fragte der Wissenschaftler gespielt freundlich, Obwohl es an seinem Blick zu erkennen war das es ihm eigentlich vollkommen egal war.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 12:34

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er grollte erneut und blickte ganz kurz zu dem Wissenschaftler.
"Veräppel kann ich mich selber, also hört mit dem Mist auf", sagte er zu dem Wissenschaftler. Er drückte sich von den Gitterstäben weg. Bis aber gleicht die Zähne zusammen. Verflixt, sein Bein tat ziemlich weh, da hatte der andere Wissenschaftler von der anderen Schicht gut arbeit geleistet. Er konnte das Bein fast nicht belasten, da es ungeheuerlich schmerzte. Trozdem riss er sich zusammen und krabbelte zu Serena. Er hockte sich so vor sie das sie nicht mehr komplett in dem Blickfeld des Wissenschaftlers war.
Er legte ihr seine Hand auf die schulter und rüttelte leicht.
"Aufwachen, es beginnt", sagte er leise das der Wissenschaftler es nicht hören konnte.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 12:46

Der Wissenschaftler grinste nur, als er sah das der Junge Probleme hatte sich auf den Beinen zu halten. Als Kira sie weckte, öffnete Serena langsam die Augen. Das Licht blendet sie für den Anfang, weshalb sie nur am blinzeln war. Als sich ihre Augen daran gewöhnt hatten, sah sie zu dem Jungen auf. Sie richtete sich etwas auf, so das sie zumindest saß. „Was beginnt?“ fragte sie, und im nächsten Moment ergriff auch schon der Wissenschaftler das Wort. „Na? Ausgeschlafen? Falls nicht ist nicht wirklich schlimm. Zu beginn werde ich mich um Kira kümmern müssen seine Behandlungen liegen … sagen wir etwas zu lange zurück wie ich finde.“ sagte der Wissenschaftler und ging wieder zum Tisch. Er legt das Brett weg und trank den Becher leer. Serena verengte die Augen. „Was zum...Soll das ein Scherz sein?“ flüsterte sie zu Kira. Dann fiel ihr Blick auf Kiras Bein. Sanft fuhr sie mit der Hand darüber. „Tut es sehr weh?“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 13:01

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Als sie ihn fragte ob das ein Scherz sei, lächelte er nur wehemütig.
"Leider kein Scherz sondern voller Ernst", sagte er leise.
"Und ja es wird weh tun, der da ist ein ziemlicher Sadist und such ziemlich anzüglich beiden Geschlechtern gegenüber. Und wenn du zur Guten Beute gehörst dann ist das nicht gut. Leider gehöre ich dazu", sagte er zu ihr.
Dann drehte er sich leicht und blickte zu dem Wissenschaftler.
//Ich freue mich schon//, dachte er sich ziemlich sarkastisch.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 13:11

Serena atmete tief durch. Sie beugte sich leicht vor. So das ihr Kopf neben dem Kopf Kiras war. Leise flüsterte sie ihm ins Ohr. „Danke Kira. So wie du für mich, werde ich für dich da sein. Wenn du mich brauchst.“ Eine Umarmung würde jetzt nur die Aufmerksamkeit des Wissenschaftlers auf sich ziehen. Deshalb lies sie es. Der Wissenschaftler ging auch schon wieder zu der Zelle. „Können wir anfangen? Wir haben heute viel zu tun und wenig zeit!“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 13:28

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er atmete kurz durch. Wante sich dann zu ihr und lächlete kurz.
"Danke", sagte er leise.
Ein weiteres durchatmen, dann drehte er ihr den Rücken zu und krabbelte an die Gitterstäbe der Türe und zog sich an den Stangen hoch. Er belastete das eine Bein nicht weil es ihn nicht targen konnte. Und genau das wusste der Wissenschaftler.
"Nicht so ungeduldig", sagte er zum Wissenschaftler.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 13:39

Serena sah Kira nach. Ändern konnte sie nichts. Sie seufzte und zog Ihre Klamotten zu sich. Ihr Blick fiel auf den Wissenschaftler, der nur auf Kira sah. Er öffnete die Zelle und Zog Kira raus. Sofort schloss er sie wieder. Serena atmete tief durch und begann sich die Klamotten wieder an zu ziehen. Der Wissenschaftler sah zu Kira. „Du kennst den Weg!“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 13:51

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

"mh", brummte er bloß.
Er musste sich an den Zellenstäben festhalten da er sonst nicht in der Lage war zu stehen. Wenn er es nicht besser wusste würde er denken der Knochen seie gebrochen, aber das war er nicht, das Zeug sorgte dafür das sein Bein nicht in lage war sein eigenes gewicht zu tragen. langsam und hinkend ging er in die Richtung der labore. Er brauchte eben seine Zeit, den genau das war der effeckt den die Wissenschaftler haben wollen. Die Mirken waren so einfach zu langsam und wackelig um zu entkommen.
Er atmete kurz ein bevor er ins Labor trat.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 14:08

Nachdem Kira ins Labor gegangen war drehte sich der Wissenschaftler noch einmal zu Serena. Er zeigte in ihre Richtung. Serena zischte nur. Dann wurde die Tür geschlossen.
Serena zog sich den Tange an und das Oberteil. Jedoch sehr langsam, da jede Bewegung von kribbeln und drücken begleitet wurde.
Der Wissenschaftler deutete auf den Tisch. „Setz dich setz dich.“ Er holte ein Spritze heraus und ein Gefäß mit einer gelben Flüssigkeit. Er füllte die Flüssigkeit in die Spritze. Er drehte sich zu Kira. „Worauf wartest du? Leg dich hin!“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 14:17

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er holte kurz Luft und schafte es dann irrgentwie ohne das er hinfiel zum Tisch. Dann zog er sich auf den Tisch. Dort legte er sich auf den Rücken, sein Blick fiel misstrauisch auf den Wissenschaftler, dann auf die Spritze mit der gelben Flüssigkeit. //Okay, die war neu//, dachte er sich. Er kannte sie noch nicht, also durfte er sicherlich auch teilweiße als versuchsobjekt herhalten. Das kam manchmal vor das neue Mittel erst getestet wurden. Denn je nach Person egal Mirken oder Dämon, gab es Mittel bei dem es bei jedem anderen auswirkte und jeder reagierte unterschiedlich empfindlich.
//Hoffentlich kommt der mir nicht wieder zu nahe//, dachte er sich.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 14:35

Der Wissenschaftler ging zu Kira ohne lang zu warten, nahm er die Spritze. Er öffnete Kiras Hemd und setzte an. An der linken Brust des Jungen ging die Spritze in den Körper. Dann drückte er die Flüssigkeit hinein. Bis auf den letzten Tropfen. Er sah in die Augen des Junges auf eine eventuelle Wirkung des Mittels. Doch nichts geschah. Dann nahm ein Messer. Es war scharf genug um ein Blatt Papier zu zerschneiden nur durch eine Berührung. Der Wissenschaftler wusste das es kein Beruhigungsmittel war. Es sollte dem Gegenteil davon dienen. Sinne schärfen. Er setzte das Messer an die Brust an und Schnitt eine Wunde. Nicht besonders tief, und auch nicht besonders groß. Aber genug um eine Probe zu entnehmen.
Die Tür ging auf und die Wissenschaftlerin kam herein. „Das essen ist angerichtet!“ Der Wissenschaftler sah auf. „Oh. Doch schon? Na dann lass uns essen gehen! Die Probe bringst du vorher ins Labor. Genau untersuchen. Bis zum Ergebnis wirf den Jungen Kira wieder in die Zelle.“ sagte der Wissenschaftler. Er beugte sich zu dem Jungen, gab ihm einen Kuss. Dann ging er durch die Tür. „Die Wunde heilt schon irgendwann. Genau so wie es irgendwann zu bluten aufhört!“ Die Wissenschaftlerin nahm das Messer und schob es in den Arm des Jungen. „Du dummes Stück“ sagte sie und zog das Messer wieder raus. Dann schleppte sie den Jungen wieder in die Zelle, wo sie ihn einfach hin warf. Dann ging sie aus dem Raum um dem Wissenschaftler zu folgen.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 16:09

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er hatte sich keine blöße gegeben. Er zuckte nicht als die Klinge über seine Brust schnitt. Noch als die eifersüchtige Wissenschaftlerin ihm das Messer in den Arm rammte. Er riss sich solange zusammen bis sie daraußen war die Türe in schloss fiel. Der aufprall hatte unglaublich weh getan. Seine Atmung verschnellte sich und er begann zu wimmer. Er kauerte sich zusammen, seine ohren langen eng an und zuckten bei jedem neuen schmerzimpuls. Auch sein Katzenschwarz zuckte bei jeder schmerzenzwelle. Das mittel war stärker als das letzte. Das sich eine Blutlache unter ihm bildete bekamm er nicht mit. Den durch den Blutverlust wurde er müde, seine Augen waren nur einen spalt weit offen.
Er krallte eine seiner Hände mit den langen Nägel in den Boden, so das er rillen im Boden hinterließ.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 16:34

Serena saß in der Ecke als die Zellentür aufgemacht wurde. Sie hatte ihre Klamotten wieder an. Die Tür wurde zu gemacht und Wissenschaftlerin verließ mit dem Wissenschaftler den Raum. Serena kroch zu Kira. Sie fuhr mit einem Finger durch das Blut. Dann legte sie Kira auf den Rücken. „Ganz ruhig!“ sagte Serena und schob sein Hemd zur Seite um die Wunde besser sehen zu können. Sie strich mit dem Finger die sanft die Wunde nach. „Sie wird wieder heilen.“ sagte sie leise und beugte sich vor. Langsam leckte sie über die Wunde und das Blut weg. Auch über die andere Wunde an dem Arm. Dann hob sie Kira hoch auf ihren Schoß und strich ihm über den Kopf.
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 16:46

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Angestrend dreht er den Kopf leicht.
"Du must aufpassen, die Wissenschaftlerin ist ziemlich eiversüchtig. Er weil er mich geküsst hat, hat sie mir das Messer in den Arm gerammt", sagt. Seine stimme ist leise und kraftlos. Ihm war etwas kalt aber das war nicht so schlimm wie die schmerzen die das Zeug ziemlich verstärkte. Erneut wimmerte.
//Scheiße//, dachte er sich. Das zeug war stärker als das alte.
Kraftlos lag sein Katzenschwanz am boden, noch immer jagten schmerzeswellen durch seinen Körper und das Zeug hielt warscheinlich noch länger als das alte.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 17:02

„Streng dich nicht so sehr an. Du musst dich ausruhen.“ sagte Serena und streichelte seinen Kopf. Ihr war es möglich allein dadurch das sie jemandem in die Augen sah, ihr Opfer zu verführen. Solche Gefühle in dem Opfer zu wecken, das das Opfer für sie sterben würde. Alles nur wegen der Gier und dem Verlangen nach der Lust. Wie ihre Mutter einst sagte als sie ihr alles beibrachte.
//“Mein Kind. Als Succubus hast du die gefährlichsten Gefühle auf deiner Seite. Lust und Liebe. Nutze sie. Du musst damit spielen können.“// Serena sah die Opfer ihrer Mutter damals schon alles machen. Wie sie in den Tod rannten. Ohne Furcht.
Serena beugte sich vor. Schützend über den Jungen. Drückte seinen Kopf an Ihre Brust. Ihre Arme schützten den Oberkörper des Jungen. „Du musst dich nur ausruhen. Das wird schon werden!“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 17:12

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

"Okay", sagte er erschöpft.
Er fühlte sich bei ihr sicher, den sie vermittelte ihm obwohl das hier eine ausweglose Situation war das gefühl von Sicherheit. Schließlich hatte er lange niemanden bei sich gehabt und nun war jemand hier. Innerlich freute er sich sehr.
Schließlich schloß er die Augen, er war so müde. Sie hatte recht die wunden würden heilen das wann war die einzigste Frage die er dazu stellen konnte.
es dauerte nicht lange und er schlief dann doch vor erschöpfung ein. Den schließlich hatte er sich nicht richtig von de staptzen gestern erholt.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Serena am So 5 Sep - 17:38

Das Blut von Kiras Wunden hatte sich mittlerweile über ihren Schoß verteilt, sowie auf dem Bauch. Er war wohl eingeschlafen. Serena behielt ihn so im Arm. Wie lange es dauerte wusste sie nicht. Aber irgendwann kam die Wissenschaftlerin zurück. Sie ging zur Zelle und betrachtete Serena und den Jungen. „Was wird das denn?“ fragte sie. Seren legte den Jungen sanft hin und stand auf. Blutverschmiert ging sie zu ihr rüber. Durch die Gitter sah sie ihr in die Augen. „Sei doch so lieb und hol mir Verbandszeug, ja?“ sagte Serena. Die Frau bekam einen trüben Blick. „Ja Natürlich. Für dich Immer!“ sagte sie und lief sofort los.
Sie kam mit einem kleinen Haufen Tücher und Verbandszeug wieder zurück. „Hier bitte. Du bist so unbeschreiblich.“ schwärmte sie und legte den Kopf schief. „Ein Kuss? Nur einer!“ fragte die Frau doch Serena lächelte nur. „Sorge dafür das der Wissenschaftler etwas länger braucht.“. Die Frau verbeugte sich und rannte weg.
Serena beugte sich zu Kira und verband seine Wunden. So wurde wenigstens das Bluten gestoppt. Dann legte sie sich neben ihn. Legte ihren Kopf auf seine Brust und schloss die Augen. „Ruh dich gut aus Kira. Wer weiss was noch alles kommt!“
avatar
Serena
Admin

Anzahl der Beiträge : 232
Anmeldedatum : 01.09.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Kuroi am So 5 Sep - 18:13

Kira Shinn Zala (Mirken NPC)

Er bekamm das nicht mit. Aber er fühlte sich wohl den er spürte ihre für ihn beruhigende Nähe. Wie für seine Art üblich, eine Katze kusschelte sich gerne an warme Sachen kusschelte er sich etwas an Serena. Diese war schön war im gegensatz zu seinem Körper der durch den Blutverlust die Körpertemperatur gesenkt hatte. Ergo nun war es ihm etwas kalt. Er würde noch eine Zeit lang schlafen, was er dann auch tat. Erst nach einiger Zeit schlug er verschlafen die Augen auf. Endlich hatte auch das Zeug aufgehört zu wirken. Er spürte Serenas Wärme und gab ein art schnurren von sich.
avatar
Kuroi

Anzahl der Beiträge : 130
Anmeldedatum : 02.09.10
Alter : 26

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Mirken Labor (Nether, Verg. von Serena)

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten